Stader Tageblatt am 15.12.2017  (Wer Fehler findet, darf sie behalten...)

 

Das machen wir alles und vieles mehr:  (1) Defekt im Hochspannungsteil einer Mikrowelle, leider keine Chance. (2) Der Schalter der Akkubohrmaschine wird repariert. (3) Für das Retroradio wird ein neues Netzteil beschafft und eingebaut. (4) Diese Nähmaschine läuft wieder. (5) Der uralte Deckenleuchter bekommt neue Kabel eingezogen und strahlt. (6) In diesem Wecker-Radio-Rekorder klappt der UKW Empfang nicht mehr so recht. (7) Der Föhn braucht wegen Kabelbruch ein neues Kabel. (8) Der Toaster in diesem Toasterradio (!) schaltet nicht mehr ein, das wird repariert. (9) Unser Uhrmacher bei der Arbeit. (10) Hier wird die Fahrradkette richtig gespannt.

 

Und das ist die Lösung: ein Riegel für den Deckel!

 

 

Kunststoffklemme beim Deckelhalter abgebrochen, das Gerät ist sonst aber

einwandfrei in Ordnung, zu schade zum Entsorgen...

 

 

 

 

 

 

 

 

Das trifft genau auf uns zu! Wir freuen uns allerdings immer

über eine Spende für Reparaturen, Hilfen, Beratung, Kaffee

und Kuchen.

 

Das  Team  vom  Repair - Cafe  Stade

 

 

Das ist Teamarbeit!

 

Es kommt schon mal vor, dass das genau passende Werkzeug bei uns nicht vorhanden ist, dann improvisieren wir eben...

 

Und dann brauchen wir viele Hände auf einmal. Hier war es das Ausdrücken einer Niete aus einer zu langen Fahrradkette.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Allstromempfänger kurz vor 1950 gebaut. Das Skalenseil war wegen Alterung gerissen. Das haben wir erneuert.

Leider ist die Röhre UEL71 nicht mehr in Ordnung. Deswegen war eine weitergehende Reparatur trotz beschaffter Schaltungsunterlagen nicht möglich. Schade...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Radio mit Federspeichergenerator und Solarzellen, der Treibriemen war gerissen. Nun funktioniert es wieder...

Ganz ohne Batterien oder eine Steckdose!

 

 

Auch um historisches Blechspielzeug kümmern wir uns. Leider lassen sich sich nicht immer passende Ersatzteile dafür beschaffen...